KInderturnen

Wangersens U16-Jungen zeigen gute Leistungen bei der Deutschen Meisterschaft

MTV Wangersen - Tom Löhden, Marcel Brey, Tillmann Meyer, Jona Ehlen, Simon Wulf, Florian Behrens und Pascal Lehmann (von links).

Die Faustballjungs des MTV Wangersen sind bei der U16 die zehntbeste Mannschaft in Deutschland. Für die Meisterschaft im schleswig-holsteinischen Hohenlockstedt hatten sich 24 Teams aus ganz Deutschland qualifiziert, der MTV Wangersen als niedersächsischer Landesmeister.

Die Jungs des MTV Wangersen agierten in der Vorrunde erfolgsversprechend, besiegten Abbenseth, Gersdorf und Großenaspe jeweils mit 2:0. Auch gegen den späteren Deutschen Meister TV Segnitz aus Bayern hielten die MTVer gut mit, verloren aber mit 0:2 (8:11, 8:11). Einen Satz musste Wangersen noch im letzten Gruppenspiel gegen Malmsheim gewinnen um Gruppenzweiter zu werden. Das erledigten die MTV-Jungs ganz schnell und erlaubten sich dann im zweiten Satz einige Nachlässigkeiten, so dass es ein verdientes 1:1 gab.

Als Gruppenzweiter spielte der MTV im Achtelfinale gegen die Berliner TS. Hier lief beim 0:2 (7:11, 8:11) leider wenig zusammen. Die zu vielen Eigenfehler in Abwehr und Angriff nahmen die Berliner gerne an. Damit blieben die Partien um die Ränge 9 bis 16. Zunächst besiegte Wangersen den TuS Empelde mit 2:0. Anschließend ging es gegen den TV Hohenklingen um Platz neun. Am Ende mussten sich die Schützlinge des Trainerduos Stephan Werner und Arndt Poppe aber mit 1:2 geschlagen geben, belegten am Ende Rang zehn. „Die Jungs haben gut gespielt, trotzdem war sogar noch mehr möglich“, sagten die beiden MTV-Trainer.

Please publish modules in offcanvas position.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok