KInderturnen

Wangerser Faustball-Nachwuchs gewinnt mit der Niedersachsenauswahl den Europapokal

Die Jugend-Faustballer der niedersächsischen Auswahlmannschaften haben im schweizerischen Weinfelden in der Gesamtwertung der verschiedenen Altersklassen den Europapokal gewonnen. In den Auswahlen Niedersachsens standen mit Vivien Werner, Helke Meyer, Nick Poppe und Simon Wulf vier Nachwuchs-Faustballer vom MTV Wangersen. Die Mädchen der U18 und der U14 aus Niedersachsen belegten jeweils Rang eins. Die U14-Jungen mussten im Finale dem Team aus Oberösterreich den Vortritt lassen. Hinter den Erwartungen blieb die männliche U18 zurück. Sie belegte Platz fünf.

Unbeirrt kamen die U18-Mädchen, mit Vivien Werner und Helke Meyer vom MTV Wangersen, in der Gruppenphase durch Erfolge gegen Schwaben, Zürich-Schaffhausen und Vorarlberg zu drei glatten Siegen und erreichten das Halbfinale gegen Salzburg. Dort spielten beide Kontrahenten auf Augenhöhe. Nach zwei Durchgängen hieß es 1:1. Im Modus „Best of Five“ setzte sich Niedersachsen danach entscheidend mit 3:0 durch. Im Endspiel wartete Thurgau. „Immerhin standen uns dort fünf Nationalspielerin gegenüber“, sagte Vivien Werner. Aber Niedersachsens U18 siegte 11:6 und 11:9.

Gut aufgelegt waren auch die U14-Jungs mit Nick Poppe und Simon Wulff vom MTV Wangersen. Zwar hieß es in der Vorrunde 0:2 gegen Oberösterreich, doch danach gelangen Siege gegen Bayern, Schleswig-Holstein, St. Gallen und Vorarlberg. Die anschließende Qualifikation zum Erreichen des Halbfinals gegen Schwaben war keine Hürde. Im Endspiel ging es erneut gegen Oberösterreich. Wie in der Vorrunde endete dieses Spiel 1:2.

Please publish modules in offcanvas position.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok