FANSHOP

Kinderturnen (ab 13.09.2021)

Mutter- und Kind turnen (ab 13.09.2021)

Foto-Rätsel Auflösung

Fitnessübungen für zuhause

Video: Trisomie 21 - SayF

Bericht Stader Tageblatt

 Bericht Daniel Berlin. Erschienen im Stader Tageblatt am 03.02.2021

Bericht Tim Scholz. Erschienen im Stader Tageblatt am 16.10.2020

Bericht Daniel Berlin. Erschienen im Stader Tageblatt am 10.10.2020

Bericht Mittwochs Journal

Bericht von Dieter Albrecht. Erschienen im Mittwochs Journal am 10.04.2019

Deutsche Meisterschaften 2021

23.04.2021 - Auflösung

Auflösung Foto-Rätsel vom 23.04.2021:

Das Foto wurde nach der Kutschenfahrt beim Empfang in Wangersen am 04.09.1988 gemacht. Die Mädchen wurden kurz vorher völlig überraschend Deutscher Meister der C-Jugend in Jork. Eigentlich hatten sie sich für die Meisterschaft gar nicht qualifiziert, waren bei der Landesmeisterschaft bereits in der Vorrunde ausgeschieden. Dann kam aber ein Anruf von Johann Winkelmann vom Ausrichter aus Jork. Weil der TuS Jork keine Mannschaft hatte, durfte er sich nach dem damaligen Regelwerk einen Teilnehmer aus der näheren Umgebung aussuchen. Trainer Bernd Schnackenberg sagte sofort zu und erhöhte die Anzahl der Trainingseinheiten stark. Die Mädels machten sehr große Vorschritte und hatten bei der DM dann einen unvergesslichen Auftritt. Schon in der Vorrunde siegten sie dreimal, verloren nur gegen Gruppensieger Ahlhorn und erreichten als Gruppenzweiter die Endrunde. Hier wurde Niedernhall mit 20:17 besiegt. Es folgte das Halbfinale gegen den niedersächsischen Landesmeister und Topfavoriten Schneverdingen, das die Wangerser Mädels knapp mit 18:17 gewannen. Weil auch der zweite Topfavorit Ahlhorn sein Halbfinale gegen Hamm verlor, standen sich im Finale plötzlich zwei Außenseiter dieser DM gegenüber. Die MTV-Mädels trumpften nochmal groß auf und ließen Hamm keine Chance, wurden mit einem 20:13-Sieg Deutscher Meister. Dieser Erfolg sorgte auch für eine neue Motivation. Das Team gewann im Jahr darauf Bronze bei der DM B-Jugend in Niedernhall und wurde ein Jahr später in Wrestedt nochmal Deutscher Meister.

Deutscher Meister wurden: Betreuer Albert Beneke, Melanie Pätsch, Nicole Tomfohrde (dahinter verdeckt), Inken Pott, Nadine Friedrich, Maren Kröger, Daniela Kern, Sandra Müller, Trainer Bernd Schnackenberg (stehend von links), Simone Schulze, Meike Liestmann, Britta Kröger und Heidrun Broers (hockend von links). Auf dem Foto fehlt Kirstin Tomfohrde.

GEWINNER: Heidi und Klaus Schulze

Please publish modules in offcanvas position.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.