KInderturnen

Wangersens Faustballer schaffen den Aufstieg in die 2. Bundesliga

Stephan Tomfohrde, Philip Biernatzki, Torben Schubert, Christian Struck, Werner Behnken, Jan Kortzack (hinten von links), Tom Löhden, Christian Hagenah, Florian Schubert, Andre Sebastiani, Christian Dahms (vorne von links).

Die Männer des MTV Wangersen haben es geschafft. Vor eigenem Publikum kam das Faustballteam zu zwei klaren 3:0-Siegen über Empelde und Mönchengladbach-Wickrath, ist somit neuer Zweitligist. Das i-Tüpfelchen auf einer erfolgreichen Saison.

„Wir sind heiß und wollen unbedingt aufsteigen“, so MTV-Angriffsspieler Christian Struck vor Beginn der ersten Begegnungen gegen den TuS Empelde. Und sein Team sprühte nur so vor Ehrgeiz. Nach einem gegenseitigen Abtasten nahmen die Gastgeber dann das Spielgeschehen in die Hand, führten alsbald 9:4, machten sich das Leben aber selbst ein wenig schwer, weil nicht konsequent zu Ende gespielt wurde. Empelde konnte auf 7:9 verkürzen, ehe Wangersen doch mit 11:8 siegte. „Nicht nervös werden“, ermahnte Trainer Werner Behnken seine Crew. Starkes Abwehrverhalten, guter Spielaufbau und präzise Angriffe waren jetzt das Wangerser Markenzeichen. Empelde hatte nichts mehr zu bestellen, unterlag auch jetzt 5:11. Der dritte Abschnitt verlief dann bis zum 4:4 recht ausgeglichen, ehe dem Gegner gleich drei Fehler in Serie unterliefen. Und das war die Vorentscheidung für das 11:7. Danach setzte sich Wickrath mit 3:2 gegen Empelde durch – und damit waren die Hausherren frühzeitig in Liga zwei aufgestiegen.

Aber auch das bedeutungslose Treffen gegen Wickrath wollten die MTVer unbedingt gewinnen. „Das sind wir unseren Fans schuldig“, war der einheitliche Tenor des Teams. Die mehr als 100 Zuschauer durften sich nochmals über eine starke Vorstellung ihrer Crew freuen (11:6, 11:7 und 11:5).

Please publish modules in offcanvas position.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok