KInderturnen

U14-Faustballer des MTV Wangersen gewinnen Bronzemedaillen bei der Deutschen Meisterschaft

Nico Klintworth, Joost Lühmann, Florian Behrens, Simon Wulf, Nick Poppe und Pascal Lehmann (von links)hp.

Die U14-Faustballer des MTV Wangersen haben bei den Deutschen Meisterschaften in Hannover sensationell die Bronzemedaillen gewonnen. Mit diesem Erfolg konnte nicht unbedingt gerechnet werden. Die Jungs aus Wangersen erwischten einen durchwachsenen Start, in einer Vorrundengruppe, die sich später aber als die deutlich bessere erwies. Niederlagen gab es gegen Empelde und Berlin. Ein Unentschieden gegen Kippenheim und ein Sieg gegen Amendingen reichten aber für Platz drei in der Gruppe und den damit verbundenen Einzug in die Endrunde. Gegen den Zweiten der Parallelgruppe Güstrow steigerten sich die MTV-Jungs erheblich gegenüber den Spielen in der Vorrunde am ersten Tag und siegten verdient in 2:1 Sätzen. Wangersens Jungs standen damit überraschend im Halbfinale gegen Empelde, dem späteren Deutschen Meister. Und die MTVer überzeugten wieder mit guten Leistungen, boten dem Gegner Paroli, verloren das Spiel dennoch knapp. Im Spiel um Bronze gegen Ahlhorn zeigten die Wangerser Jungen eine starke kämpferische Leistung und setzten sich mit 2:1 durch. „Wir sind mehr als zufrieden mit den Leistungen der Jungs“, waren sich die Trainer Stephan Werner und Arndt Poppe einig.

Please publish modules in offcanvas position.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok