Bericht Mittwochs Journal

Bericht von Dieter Albrecht. Erschienen im Mittwochs Journal vom 10.04.2019

Wangersens U14-Jungen qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft

Luca Finkel, Thilo Löhden, Trainer Ralf Eckhoff, Nico Klintworth, Simon Wulf (h.v.l.), Marlon Wulf, Joris Finkel, Joost Lühmann und Melvin Schmidt (v.v.l.)

 

Bei den Norddeutschen Meisterschaften der U14 haben die Jungs aus Wangersen überraschend das Ticket für die Deutsche Meisterschaft gelöst. Die MTV-Jungs wurden Vizemeister.

Die MTV-Jungs waren nach der mäßigen Vorstellung bei der Landesmeisterschaft als Außenseiter bei den Spielen in Lamstedt gehandelt. Aber schon in der Vorrunde wuchs der MTV über sich hinaus, wurde mit zwei Siegen und einem Unentschieden Gruppensieger. Dadurch gelang der direkte Sprung ins Halbfinale. Dort schlug Wangersen den TuS Empelde mit 2:1 (11:6, 9:11, 11:7) und sicherte sich die DM-Teilnahme am 23. und 24. März in Ahlhorn. Die Finalniederlage gegen den MTV Oldendorf/Celle (7:11, 9:11) war später zweitrangig. „Bei der DM gibt es die Revanche“, sagte MTV-Trainer Ralf Eckhoff.

Die Mädchen des MTV Wangersen starteten als jüngste Truppe bei der Meisterschaft in Bremen, erreichten aber mit drei Siegen und einer Niederlage die Qualifikationsrunde. Auf dem Weg ins Halbfinale besiegten die MTV-Mädchen Schneverdingen mit 2:0 (11:9, 12:10). Nach einer Niederlage gegen Brettorf (6:11, 7:11) kam es zum Derby gegen Essel um Platz drei. Essel gewann knapp mit 2:1 (7:11, 11:9, 11:6). MTV-Trainer Bernd Schnackenberg: „Ich bin am Ende zufrieden über die Leistungen unserer jungen Truppe. Unsere Zeit in dieser Jugendklasse kommt aber schon bald.“

Trainer Bernd Schnackenberg, Leandra Brandt, Lea Serbian, Nina Lindemann, Janne Meyer, Maria Ahrens (h.v.l.), Jette Brunkhorst, Jella Zabel, Nele Müller und Levke Löhn (v.v.l.)

Please publish modules in offcanvas position.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.